Schokoladige Amaranth Kugeln 

 

Diese leckere Kreation erinnert mich an die Kelloggs-Kekse, die es an Weihnachten immer gegeben hat. Oder an Popcorn mit Schokolade. Oder... Ihr wisst was ich meine. Das tolle an ihnen ist, dass sie schnell gemacht und richtig gut sind. Ohne künstliche Zusatzstoffe und eine gesündere Version von Pralinen, der Clou: man schmeckt keinen Unterschied.

Das gepuffte Amaranth kann auch durch gepufftes Quinoa ersetzt werden, ohne irgendwelche Änderungen bei den Mengenangaben.

Beim Formen empfiehlt es sich, die Hände nass zu machen, sonst bleiben die Puffs gerne an den Händen kleben. 

 

Zutaten:

 

2 Tassen Amaranthpuffs

4 EL Rohkakao

5 EL Ahornsirup

2 EL Kokosöl

3 EL Mandelmus

Zimt nach Belieben

 

Kleine Pralinenförmchen 

 

Zubereitung:

 

Die Förmchen auf einem Teller oder Tablett verteilen. Das Kokosöl schmelzen und mit Ahornsirup, Rohkakao, Zimt und Mandelmus gut vermischen. Dann die Amaranthpuffs dazugeben und unter die Kakaomasse ziehen, bis alles schön davon überzogen ist. Die Hände nass machen und Kugeln formen, diese dann in die Förmchen geben. Wenn alles geformt ist, die Platte in den Kühlschrank geben, damit die Kugeln etwas besser zusammenhalten. Dort können sie dann auch für einige Tage gelagert werden (wenn sie so lange halten). Gutes Gelingen! 

kontakt@healthspiration.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
by anna, julia und johanna