Vegane Pancakes 

Pancakes!

Mich erinnern sie immer an die jährlichen Familienurlaube im Hotel. Dort haben wir uns Tag für Tag beim Frühstücksbuffet die Mägen mit diesen Leckereien vollgeschlagen. Zuhause gab es die nämlich höchst selten. Nach vier Jahren Kochunterricht, haben wir jetzt aber glücklicherweise ausreichend Wissen um sie selbst zu zaubern.

                                  

Als ich begann mich für alternative Ernährungsformen zu interessieren, wollte ich natürlich auch eine Variante für gesündere Pancakes finden. Rezept nach Rezept wurde aber wieder entsorgt, da sie einfach nicht so wurden, wie ich wollte. Eigentlich aus purer Verzweiflung mischte ich alle Zutaten zusammen, von denen ich dachte sie wären passend. Und siehe da – plötzlich wurden sie genau richtig! Seitdem ist Sonntag der inoffizielle Pancakes-Tag, von dem die ganze Familie profitiert.

 

Diese Prachtexemplare schmecken nicht nur lecker, sondern enthalten auch lauter gute Dinge für uns – Dinkelmehl, Mandelmilch und Chia Samen. Apropos Chia, es muss wohl nicht mehr viel darüber erzählt werden, da sie von vielen Seiten in den Himmel gepriesen werden. Ob sie nun wirklich zu 100% diesen Versprechen gerecht werden, sei dahingestellt, ihre guten Werte in Sachen Omega-3-Fettsäuren, Calcium und Eisen sind jedoch unumstritten.

 

Übersetzt aus der Sprache der Maja heißt Chia „Kraft“, denn für sie waren die kleinen Kraftwerke ein Grundnahrungsmittel. Laut der mexikanischen Volksmedizin, soll sogar schon ein einziger Teelöffel Chia Samen genügen, um einen Menschen für 24 Stunden mit Energie zu versorgen. Nun ja, da esse ich sie aber trotzdem lieber in Pancakes. Dort fungieren sie nämlich als Ei-Ersatz. Denn nicht nur ihre Werte sind top, sondern auch ihre Vielseitigkeit.

 

In Zukunft werden bestimmt noch mehr Chia Rezepte auf euch zukommen, denn wir lieben sie und sie wären aus unseren Küchen wohl nicht mehr wegzudenken... Aber probiert es doch gleich selbst! Überrascht eure Liebsten mit einem leckeren Pancake-Frühstück, um etwas Urlaubsstimmung nach Hause zu holen. 

 

 

 

Zutaten für 4 Personen:

 

1 ½ Tassen Dinkelmehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

1 Tasse Mandelmilch (o. A. Pflanzliche Milch)

1 Chia Ei (2 EL Chia mit 6 EL Wasser mischen und ein paar Minuten stehen lassen, bis sich ein festeres „Gel“ gebildet hat)

3 EL Rhabarberkompott (alternativ könnte man es auch mit Apfelmus oder einer zerquetschten Banane probieren)

 

Tipp: Für einen Special-Effekt könnte man auch Heidelbeeren in die Pancakes einbacken – lasst eurer Fantasie freien Lauf! 

 

 

Zubereitung:

 

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Mandelmilch, Chia Ei und Rhabarberkompott dazugeben und alles gut verrühren. Den Teig 10 Minuten stehen lassen (damit die Chia Samen noch etwas mehr aufquellen und den Teig besser binden). Anschließend in einer Pfanne (Anm.: damit es schneller geht, können auch 2 verwendet werden) etwas Öl erhitzen und den Teig in kleinen Portionen darin verteilen. Bei mittlerer Hitze die Pancakes ca. 2-3 Minuten backen lassen. Wenn sich an der Oberfläche Bläschen bilden, können sie gewendet werden. Ein Fehler der oft bei Pancakes passiert ist, dass man zu ungeduldig ist und die Temperatur zu heiß einstellt – das hat zur Folge, dass die Pancakes außen zu schnell dunkel werden, in der Mitte aber noch zu teigig sind. Also lieber etwas langsamer backen... Mit Ahornsirup und frischen Früchten servieren. Enjoy! 

kontakt@healthspiration.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
by anna, julia und johanna