Die gesunde Variante von Oma's Marillenknödel

 

Durch einige Sonnenstrahlen, welche heute Morgen in mein Zimmer fielen, erwachte ich aus meinen tiefen Träumen. Schon der Gedanke daran, ein Frühstück im Freien zu genießen, ließ mich aus den Federn springen. Sofort war mir klar, was heute auf dem Speiseplan steht – selbstgemachte, gesündere und schmackhafte Marillenknödel. Oma’s Knödel sind zwar immer wieder ein Highlight, doch jetzt bin ich überzeugt, dass die gesunde Variante ihnen Konkurrenz macht. Hafermark, welches ich normalerweise in Form vom Porridge am Morgen zu mir nehme ist die Basis der Knödel (erhältlich in jedem Lebensmittelgeschäft). Eigentlich ist Hafermark nichts anderes als fein zermahlene Haferflocken. Hafer ist nicht nur eine perfekte Biotinquelle, welches zu schönen Haaren und Nägeln führt, sondern auch ein unglaublich guter Zinklieferant. 100 g Hafer enthält mindestens genauso viel Zink wie ein Steak, wenn nicht gar noch mehr. Und da war doch noch was. Haferprodukte sind sehr sättigend, somit plagt dich auch einige Stunden nach diesen Marillenknödeln immer noch kein Hungergefühl. Ein Mittagessen war daher vollkommen überflüssig. Natürlich könnt ihr die Marillen durch anderes Obst austauschen oder gar ganz weglassen. Einfach experimentieren, denn dann macht das Kochen am meisten Spaß. Übrigens über Rückmeldungen und Fotos von euren nachgekochten Meisterwerken würden wir uns sehr freuen.

 

 

Für 4-5 Marillenknödel:

70g Hafermark

250g Topfen

1 Ei

2 EL Agavendicksaft

Zimt,Vaniellearoma nach belieben

 

Für die Brösel

1 Tl Kokosöl

1 handvoll Cashews

1 handvoll Walnüsse

4 EL Hafermark

3 TL Kokosblütenzucker

 

Außerdem 3 Marillen

 

 

Zubereitung:

Topfen gut abtropfen lassen und mit Hafermark, dem Ei, Agavendicksaft und den Gewürzen zu einer Masse verrühren. Die Marillen halbieren und waschen. Einen Topf mit gesalzenem Wasser erwärmen. Jeweils eine halbe Marille mit dem Teig zu runden Knödeln formen und im gesalzenen Wasser ca. 5 Minuten kochen. Wenn die Knödel an der Oberfläche schwimmen, abseihen. Für die Brösel in der Zwischenzeit die Cashews und Walnüsse zermahlen. Fett in einer Pfanne erhitzen und Hafermark mit der gemahlenen Cashew-Walnussmischung kurz anrösten. Die Knödel in den Bröseln wenden und mit Marillen anrichten.

kontakt@healthspiration.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
by anna, julia und johanna