Herbstliches Kürbis-Karottenquiche mit Schafskäse

Heute Nachmittag merkte man richtig, dass der Herbst vor der Tür steht. Stichwort Herbst...dieser passt definitiv zu Kürbis. Oder der Kürbis zum Herbst? Egal wie, ich mag den Kürbis unglaublich gerne. Somit war klar, wo ich mein Wochenende beginne, nämlich in der Küche.  Inspiriert zu diesem Kürbisquiche hat mich die liebe Gabi von der Glaserei. Ihre Spinat und Paprikavarianten sind einfach nur himmlisch. Ein bisschen kreativ war ich jedoch auch noch. Daher verwendete ich anstatt einem Mürbteig, eine Art Brotteig, nur ohne Hefe. So enstand am Schluss dieses herbstliche Abendessen für die ganze Familie.

 

 

Für den Boden
100g Vollkornmehl
50g Dinkelmehl
30 g Olivenöl
ca. 70 ml Wasser (je nach Konsistenz)
Salz


Für den Belag:
200g Hakkaidokürbis
2 Karotten
1/2 kleine Zwiebel
150g Sauerrahm
1 Ei
Curry, Pfeffer, Paprika, Salz bzw. andere Gewürze nach Wahl
Schafskäse, Kürbiskerne und Kürbis zum Bestreuen.

 

Backofen auf 165°C Heißluft vorheizen. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und ca 15 Minuten rasten lassen. In der Zwischenzeit Kürbis und Karotten weich dünsten und mit der Zwiebel im Foodprocessor in eine Art Püree verwandeln. Kürbispüree mit Sauerrahm, Ei und den Gewürzen verfeinern. Eine Form mit Olivenöl ausstreichen, den Teig dünn ausrollen und in Tarteform einpassen. Kürbismasse darauf verteilen und mit würfelig geschnittenem Kürbis, Schafskäse und Kürbiskernen bestreuen. Im Backofen 35-40 Minuten backen.
 

kontakt@healthspiration.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
by anna, julia und johanna